. .

Qualifikation Dr. med. Tim Petersdorff

Dr. med. Tim Petersdorff
Dr. med. Tim Petersdorff

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie seit März 2002.

Doktor der Humanmedizin seit November 1993 mit dem Thema der Promotion "Einfluss des Heparinoids beta-Laktobionsäure auf das Gerinnungssystem des Menschen" cum laude.

Nach dem Abitur am Zeppelin-Gymnasium in Stuttgart (Sommer 1986) und dem Praktikum in einem Altenpflegeheim über 3 Monate (kath. Pflegeheim St. Monika in Stuttgart-N.) Aufnahme des Medizinstudiums an der Universität Tübingen sowie an der University of Alberta in Edmonton (Kanada) von 1986 bis 1993 (UofA 1990).
Abschluss mit dem 3. Staatsexamen (gut).

1994

Arzt im Praktikum an der Universität in Tübingen in Neuropathologie im Institut für Hirnforschung sowie

1995

in Neurochirurgie an der Universitätsklinik Tübingen

1995 - 1997

Aufnahme der Ausbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie am Landeskrankenhaus in Bad Schussenried sowie

1997 - 2003

Landeskrankenhaus Weissenau (Zentrum für Psychiatrie). Dabei Absolvierung verschiedener Bereiche (Suchtmedizin, Gerontopsychiatrie, Depressionsbehandlung, Akutpsychiatrie)

2000 - 2001

Fortbildung in Neurologie Abteilung Neurologie im ZfP Weissenau, Prof. Fröscher.
Während dieser Ausbildung berufsbegleitende Ausbildung in Verhaltenstherapie bei dem Institut für Verhaltenstherapie (Prof. Buchkreemer an der Universität Tübingen).
Parallel dazu Ausbildung in tiefenpsychologischer Psychotherapie im Rahmen des Curriculums zur Facharztweiterbildung am ZfP Weissenau. Ausbildung in medizinischer Hypnose (Prof. Hole), Muskelentspannung nach Jacobson (Prof. Buchkreemer) und im autogenen Training (Fr. Dipl. Psychologin Buchkremer).

2003

Verkehrsmedizinische Qualifikation

Darüber hinaus sonstige Fortbildung:

1995 - 1997

Fachkundenachweis Rettungsdienst
im Zentrum für Psychiatrie in Bad Schussenried und im Klinikum des Landkreises Biberach in Biberach, Abteilung Anästhesie, Einsatz als Notarzt.

1996

Dopplersonographie der hirnversorgenden Gefäße (Grund- und Aufbaukurs), Universität Darmstadt

1997 - 2001

Elektroenzephalographieableitung - Qualifikation (Zertifikat)

2002

Psychosomatische Grundversorgung während der Fortbildung sowie in Baden-Baden 2002

2001 und 2002

Schmerztherapeutische Qualifikationen

1998 - 2006

Paar- und Familientherapie
(Südwestdeutscher Arbeitskreis für Beziehungsanalyse SAB.Dr.Sohni ,Konstanz, Dr. Schwarz Ravensburg)

Wissenschaftliche Arbeiten

Mehrere Veröffentlichungen zum Thema Depressionsforschung sowohl zu medikamentösen Therapien als auch zu Verläufen und Suizidforschung sowie zur transkraniellen Magnetstimulation.

Diese wurden z. T. am DGPPN Kongress in Berlin vorgestellt und in wissenschaftlichen Journalen veröffentlicht.

Seit 2003 Niederlassung in eigener Praxis. Diese war seit 1978 die zweite im Bodenseekreis gegründete Nervenarztpraxis und wurde ab 2003 fortgeführt durch Dr. med. Tim Petersdorff.

Sonstige wichtige Stationen im Lebenslauf

  • Übersiedlung nach Stuttgart 1985
  • 1986 bis 1990 Mitarbeit bei Amnesty International Stuttgart und Tübingen
  • 1987 bis 1991 Gemeinderat der Stadt Tübingen sowie Abgeordneter der Tübinger Studentenschaft im Senat der Universität
  • 1991 bis 1993 Mitarbeit im Landkreis Tübingen
  • verheiratet, 3 erwachsene Kinder 
  • Mitarbeit durch Fr. U. Pfeffer und Frau M. Zapf